Rüffel der Richterin Dr. Lorenz an die Kreispolizeibehörde Mettmann, z.H. Herrn KHK Roßenbruch

Zum Hintergrund:

Die Polizei Hilden hat ordentlich gearbeitet und im Rahmen eines Einsatzes wegen häuslicher Gewalt die Gewalt-Täterin für 10 Tage der Wohnung verwiesen.

Nach nur zwei (2) Tagen wurde die Anordnung dieser Maßnahme zum Schutz des Opfers und der Täterin (das Opfer soll vor weiteren Qualen, Schmerzen, Körperverletzungen geschützt werden, die Täterin vor der sonst drohenden höheren Bestrafung für den Wiederholungsfall, welcher im schlimmsten Fall gen Todschlag oder gar Mord tendieren kann) durch Herrn KHK Roßenbruch von der Polizeidienststelle Langenfeld aufgehoben.

Die förmliche Anfrage nach dem entsprechenden schriftlichen Bescheid samt ausführlicher Begründung wird seit dem 24.08.2016 NICHT bearbeitet.

Daher wurde es notwendig, beim Verwaltungsgericht Düsseldorf einen entsprechenden Antrag zu stellen.

Die, mit dieser Angelegenheit befasste Richterin Frau Dr. Lorenz hat der Kreispolizeibehörde und somit dem Polizisten KHK Roßenbruch, welcher die Schutzmaßnahme aufgehoben hatte, dringend gebeten, die Beteiligten Bürger ordnungsgemäß über die sehr vorzeitige Aufhebung der Schutzmaßnahme der Polizei zu unterrichten.

160826_vg_duesseldorf_18_l_2832-16_rueffel_an_die_polizei_langenfeld_teilgeweisst