Organisierte FAMILIENZERSTÖRUNG an FamilienZERSTÖRUNGSgerichten

Zunächst muß einmal festgehalten werden, daß es KEINE „Staatsgerichte“ mehr gibt!

Und zwar seit Wegfall des Paragraphen 15 des Gerichtsverfassungsgesetzes in 1950.

GVG-15_von_1877_bis_1950

Hier der Vollständigkeit hablber das „Bundesgesetzblatt“ vom 12. September 1950, welches über die Aufhebung des § 15 GVG Auskunft gibt:

GVG-15_1950_aufgehoben

Einige Informationen dazu finden Sie hier:

 

Auch hier wird anfänglich sachlich diskutiert, bis vermutlich sog. „Staats- oder Verfassungsschutz-Agenten“ die Diskussion unterlaufen.

http://www.juraforum.de/forum/t/keine-gesetzlichen-richter-in-der-brd.351696/

Wer der Diskussion folgt, wird feststellen, daß der Initiator dieser Diskussion irgendwann nicht mehr mit diskutiert…. Ob er zwecks Lebensernergie nicht mehr in der Lage sein könnte, so wie z.B. auch die Verstorbenen Rechts-Aktivisten Werner Nordmeyer, ehem. Vorsitzender des Vereins http://www.EFKIR.de,   Heinz Hövelmann, ehemaliger Vorstand des Vereins Väterwiderstand oder der ehmalige Bundestagskandidat der Hamburger FDP, Vorsitzender der Altonaer Schützengilde von 1639 und Aktivist für Väter-Rechte, Dr. Roland Rehmet (✝48), läßt sich schwer sagen, bestenfalls vermuten.

Fest steht: sog. Verfassungsschützer, die bisher erfolgreich das Deutsche Volk vor einer Verfrassung schützen! – Vgl. Art. 146 GG – geben sich i.d.R. sehr schnell zu erkennen! – also einfach aufmerksam lesen 😉

Hier erfahren Sie, daß fast alle Gutachten in Deutschland nicht nur von den Privatrichtern gekauft, also beauftragt werden, sondern daß den „Gutachtern“ auch vorgeschrieben wird, wie ihr „Sachverständigen-Gutachten“ auszusehen hat.

Advertisements